Diese Fortbildung wendet sich an Schuldner- und Insolvenzberater*innen, die Strafgefangene im geschlossenen und/oder offenen Vollzug beraten. Die Schuldenregulierung und damit auch die Insolvenzberatung ist ein wichtiger Baustein bei der Resozialisierung von Strafgefangenen. Doch die Haftsituation und die umfangreiche insolvenzrechtliche Rechtsprechung sorgen für Probleme, die bei der Beratung von Menschen außerhalb des Strafvollzuges so nicht anzutreffen sind: Eingeschränkter Pfändungsschutz, anfechtbare Zahlungen vom Haftkonto, ein hoher Anteil an Forderungen aus vorsätzlich unerlaubter Handlung und die Eingangsprüfung durch den Insolvenzrichter er-fordern eine andere Ausrichtung der Beratung. Die Fortbildung bietet hierbei spezielle Hilfestellung.

Termin: 06.09.2017

Ort: AWO Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Kosten: 120,00 € incl. Mittagsimbiss

Veranstalter: AWO Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V.

Ausschreibung und Anmeldung

 

Powered by Marktantrieb