Die Beitragsschulden bei den gesetzlichen Krankenkassen sollen laut einer Meldung des MDR mehr als sieben Milliarden Euro betragen. Der größte Teil davon (fünf Milliarden) entfalle auf die Selbstständigen. Grund sei ein Systemfehler, der dazu führte, dass das Einkommen der Selbständigen häufig zu hoch bemessen worden sei. Tatsächlich liege das Einkommen vor allem der Solo-Selbständigen deutlich niedriger als das bei der Beitragsbemessung zugrunde gelegte Mindesteinkommen.

MDR-Meldung zu Beitragsschulden bei Krankenkassen

 

Powered by Marktantrieb