Das Statistische Bundesamt meldet 71.896 neue Verbraucherinsolvenzverfahren für 2017. Dies bedeutet einen Rückgang von 6,9%. 2016 waren es noch 77.238. In nur 2,4% der eröffneten Verbraucherinsolvenzverfahren (1.680 Verfahren von 69.960) kam es 2017 zur Annahme eines gerichtlichen Schuldenbereinigungsplans in einem Verfahren nach §§ 306ff. InsO. Destatis.de bietet eine Aufschlüsselung dieser Daten nach den einzelnen Bundesländern.

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/EinkommenKonsumLebensbedingungen/VermoegenSchulden/Tabellen/VerbraucherInsolvenzen.html

Powered by Marktantrieb