Ab 31.10.2018 sind die Banken verpflichtet, ihren Kund*innen kostenfrei eine jährliche Übersicht über sämtliche Kosten des Girokontos zu geben. Zudem müssen die Kreditinstitute bereits vor Vertragsabschluss in standardisierter Weise über die anfallenden Kosten informieren. Schließlich sollen neu zu zertifizierende Vergleichsportale mehr Transparenz über die Kosten verschaffen. Diese nun in Kraft tretenden gesetzlichen Regelungen folgen aus der EU-Zahlungsrichtlinie (2014/92/EU) und dem Zahlungskontengesetz (u.a. § 5, § 10 und § 16 ZKG nebst Durchführungsverordnung vom 16.07.2018).

https://www.gesetze-im-internet.de/zkg/BJNR072010016.html#BJNR072010016BJNG000200000https://www.sueddeutsche.de/geld/girokonto-kosten-fragen-antworten-1.4159376

Powered by Marktantrieb