Im Rahmen des Formats “Die Story im Ersten” hat eine Dokumentation die mitunter dubiosen Machenschaften von Inkassounternehmen unter die Lupe genommen. Dabei stellt die Dokumentation sehr deutlich heraus, nicht jede Forderung ist rechtens und sowohl Inkassofirmen als auch viele Anwälte nehmen den sozialen Abstieg von Schuldner*innen billigend in Kauf. Der Film erzählt, wie Menschen immer tiefer abrutschen. Auch weil die Gesetzeslage den Inkassounternehmen zu viel Spielraum lässt, das räumt sogar das verantwortliche Bundesministerium im Film ein. Für seine aufrüttelnde Dokumentation ist Grimme-Preisträger Michael Richter weit gereist und hat Schuldner*innen interviewt, die sich trotz Scham an die Öffentlichkeit trauen.

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/milliardengeschaeft-inkasso-100.html (bis 01.04.2020 verfügbar)

Powered by Marktantrieb