Das Bundesamt für Statistik hat für das vergangene Jahr 67.597 neue Verbraucherinsolvenzverfahren in Deutschland gemeldet. Dies bedeutet einen Rückgang von 6,0 % im Vergleich zum Jahr 2017.
Die Gesamtzahl beantragter Restschuldbefreiungen für 2018 (also inklusive der betroffenen Rege-linsolvenzverfahren) betrug 85.928 Verfahren (2017: 92.29). In Nordrhein-Westfalen gab es im vergangenen Jahr 22.300 Verbraucherinsolvenzverfahren, 2,1 % weniger als 2017.
Quellen: Inso-Newsletter RA Henning 3-19;

https://www1.wdr.de/nachrichten/wirtschaft/privatpleiten-schuldenbarometer-100.html

Powered by Marktantrieb