Ein Verantwortlicher der Speyerer Kreditvermittlungsfirma Maxda Darlehensvermittlungsgesellschaft mbH ist wegen Betrugs an bundesweit rund 175.000 Kunden zu einer Bewährungsstrafe und zur Zahlung von „mehreren Millionen“ Euro verurteilt worden. Geschädigte haben eine Frist von 6 Monaten, ab Veröffentlichung im Bundesanzeiger, um Schadenersatz zu fordern. Die Urteile finden Sie mit dem Suchbegriff 6581 VRs 6050 Js 19201/19 (Aktenzeichen Tatzeitraum 01.06.2013-06.10.2017) und/oder 6581 VRs 6050 Js 116/20 (Aktenzeichen Tatzeitraum 01.01.2010-31.05.2013) auf der Startseite des Bundesanzeigers. Ansprüche können mit Formular 6050 JS 116/20 und/oder Formular 6050 Js 19201/19 bei der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern angemeldet werden.

Presseartikel vom 05.05.2020

Presseartikel vom 08.05.2020

Powered by Marktantrieb