Wir gehen derzeit davon aus, dass wir weiterhin auch mit den Auswirkungen der CoronaPandemie beschäftigt sein werden – gerade im Bereich der Veranstaltungen. Daher kann es vorkommen, dass Veranstaltungen umdisponiert werden müssen. Wir empfehlen daher sich im Zweifelsfall bei den Veranstaltern direkt zu erkundigen.

So wie sich der Gesundheitszustand der Menschen in Schuldensituationen verschlechtert, so beeinträchtigt die Schuldensituation in vielfältiger Weise die Arzneimittelversorgung, insbesondere die Selbstmedikation der Betroffenen. Das Landeszentrum für Gesundheit Nordrhein- Westfalen hat eine Studie zum Arzneimittelgebrauch, insbesondere zur Selbstmedikation bei überschuldeten Bürgerinnen und Bürgern in Nordrhein-Westfalen (ArSemü) in Auftrag gegeben. Auf dem Fachtag stellt Prof. Dr. oec. troph. Eva Münster gemeinsam mit Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker die Ergebnisse der Studie vor. Die Studie hat die zentralen Befunde über die Gesundheitssituation und Arzneimittelversorgung überschuldeter Bürgerinnen und Bürger erstmals nachgewiesen. Der Fachtag beleuchtet Schlaglichter zu Herausforderungen bezogen auf Ansätze in der Beratung von Menschen in Zahlungsschwierigkeiten.
Termin: 13.04.2021
Tagungsort: Digital
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW Fachausschuss Schuldnerberatung

Anmeldung

Powered by Marktantrieb