Wir gehen derzeit davon aus, dass wir in 2021 immer wieder auch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie beschäftigt sein werden – gerade im Bereich der Veranstaltungen. Daher besteht die Gefahr, dass Veranstaltungen umdisponiert werden müssen. Wir empfehlen daher sich im Zweifelsfall bei den Veranstaltern direkt zu erkundigen.

Seit dem 01.07.2014 ist das (Verbraucher-)Insolvenzrecht verändert worden: Das Anfechtungsrecht gilt nunmehr auch für Privatpersonen und die Versagungsgründe wurden verschärft. Weiterhin sind neue verkürzte Wege zur Restschuldbefreiung geschaffen worden. Zwischenzeitlich liegen reichlich Praxiserfahrungen vor. Wie sich die Gesetzesänderungen auf die Alltagspraxis auswirken, bildet einen Schwerpunkt des Workshops.
Einzelfälle und -fragen sowie besondere thematische Anregungen der Teilnehmenden können selbstverständlich berücksichtigt werden. Diese können vor Beginn per Mail an die entsprechenden Ansprechpersonen geschickt werden.
Termin: 20.-21.09.2021
Tagungsort: Wuppertal
Kosten: 320,- Euro regulär; 270,- Euro für Mitgliedsorganisationen des Paritätischen
Veranstalter: Der Paritätische NRW

Information und Anmeldung

Powered by Marktantrieb