Harald Thomé gibt im Newsletter 33/2022 vom 28.08.2022 einen Hinweis zur Frage, ob es sinnvoll ist, die monatlichen Abschläge für Betriebskosten/Heizung hochzusetzen:
„Wenn jemand eine eventuelle hohe Nachzahlung sowieso nicht stemmen kann und für den Monat der Fälligkeit der Nachzahlung einen Antrag auf ergänzende Leistungen stellen muss, macht es keinen Sinn, vorher höhere Abschlagszahlungen zu leisten. Denn damit wird der etwaig vom Jobcenter/Sozialamt zu übernehmende Betrag gemindert und es kann passieren, dass gar nichts vom Amt übernommen werden muss. Daher: bitte nicht eine Höhersetzung der Betriebs- oder Heizkosten beantragen, wenn sowieso beabsichtigt ist mit der Nachzahlung zum Jobcenter/Sozialamt zu gehen oder gehen zu müssen.“ Newsletter 33/2022 vom 28.08.2022

Powered by Marktantrieb