Angesichts der Energiepreiskrise formieren sich Runde Tische in den Kommunen, die Freie Wohlfahrtspflege initiiert lokale Netzwerktreffen unter Beteiligung der Energieversorger, der Wohnungswirtschaft und der kommunalen Verwaltung und bestehende Kooperationen werden intensiviert. Kommunen stellen zunehmend Informationen und Hilfsangebote auf ihren Portalen zusammen und
bilden Krisenstäbe, die auch auf die Existenzsicherung privater Haushalte zielen. Gerne können Sie uns über solche Initiativen vor Ort informieren. Beispiele aus der Praxis:
Clearingverfahren bei drohenden Energiesperren in Emsdetten; Informationsseite in Düsseldorf;
Krisenstab „Existenzsicherung“ in Münster