Gleich in neun Bundesländer ist die Armut 2023 zurückgegangen. Insbesondere der relativ starke Rückgang der Armut um 0,9% in NRW, falle positiv ins Gewicht. Diese ersten Ergebnisse des Mikrozensus 2023 des Statistischen Bundesamtes stellt der Paritätische Gesamtverband in einer Expertise dar. Markante Rückgänge seien bei der Kinderarmut zu verzeichnen. Hier fiel die Armutsquote bundesweit von 21,8 auf 20,7%, bei den Alleinerziehenden von 43,2 auf 41,5% und bei Paarhaushalten mit drei und mehr Minderjährigen von 32,1 auf 30,1%. Zugleich sei aber eine starke Zunahme der Altersarmut zu verzeichnen. Armutsexpertise des Paritätischen, Mai 2024