Allgemeines

Corona-Regelungen in NRW

Die jeweils aktuell gültige Corona-Schutzverordnung und weitere Landesregelungen zur Pandemie finden sich hier: https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrwStartseite  |  Info-Center  |  Fachtagung  | ...

mehr lesen

Corona: Anpassungen der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Mit den Anpassungen der Corona-Arbeitsschutzverordnung werden die grundlegenden Arbeitsschutzregeln für die Dauer der epidemischen Lage nationaler Tragweite bis einschließlich 24. November 2021 gelten. Die entsprechende Änderungsverordnung ist am 10. September 2021 in...

mehr lesen

Forderungen der BA gegenüber Minderjährigen

Die Bundesagentur für Arbeit hat gegenüber 517.669 Minderjährigen offene Forderungen mit einem Gesamtbetrag von 173.671.919 Euro. Dies geht aus einer Auskunft der Parlamentarischen Staatssekretärin Anette Kramme vom 9. August 2021 hervor. Dabei handelt es sich um...

mehr lesen

Wohnkostenlücke im SGB II

Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (19/30857) zur Wohnkostenlücke im Jahr 2020 gestellt. Darin fragt sie die Bundesregierung unter anderem, in welcher Höhe die Kosten für Unterkunft und Heizung, die Leistungsberechtigte in der Grundsicherung tatsächlich...

mehr lesen

Finanzielle Notlagen und Wahlbeteiligung

Kurzfristige finanzielle Engpässe halten arme Menschen in Deutschland davon ab, wählen zu gehen und politisch zu partizipieren. Das ist das Ergebnis einer Studie von Max Schaub, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)....

mehr lesen

Verbraucherinsolvenzen um 34,2 Prozent höher als im Mai 2020

Wie IT.NRW meldet, stieg die Zahl der Insolvenzverfahren von Verbrauchern in NRW gegenüber Mai 2020 um 34,2 Prozent auf 1.510 Anträge. Gegenüber März 2021 (2.517 Verfahren) sei die Zahl der Verbraucherinsolvenzen allerdings den zweiten Monat in Folge rückläufig und...

mehr lesen

Gesetz für faire Verbraucherverträge

Das "Gesetz für faire Verbraucherverträge" sieht Änderungen im BGB vor, um Bürger*innen besser vor telefonisch aufgedrängten Verträgen, überlangen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen zu schützen. Dabei geht es zum Beispiel um Verträge mit Fitnessstudios,...

mehr lesen

Corona-Arbeitsschutzverordnung: Änderungen zum 1. Juli 2021

Die Corona-Arbeitsschutzverordnung wird für die Dauer der pandemischen Lage bis einschließlich 10. September 2021 verlängert und angepasst. So wird es ab 1. Juli keine Homeoffice-Pflicht mehr geben. Allerdings können Arbeitgeber*innen ihren Beschäftigten freiwillig...

mehr lesen

Paritätischer kritisiert wachsende Kinderarmut

Die bestehenden sozialen Sicherungssysteme reichen nicht aus, um Kinderarmut effektiv zu verhindern, kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband. Obwohl die Hartz-IV-Quoten sinken, wachse die Kinderarmut überdurchschnittlich, wie eine aktuelle Studie des Verbandes...

mehr lesen

Aktionswoche Schuldnerberatung 2021 – Rückblick

Unter dem Motto „Der Mensch hinter den Schulden“ fand im Juni 2021 die 22. bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV) statt. Viele Beratungsstellen nahmen dieses Jahr die Aktionswoche zum Anlass auf die...

mehr lesen

Soziale Notlage – Diakonie zu Armut und Corona

Im Deutschlandfunk (Sendung vom 09.06.2021) ist unter dem Titel „Soziale Notlage - Diakonie zu Armut und Corona“ ein kurzer Beitrag in sehr kompakter Form zu hören. Die Diakonie macht sich stark für die Beteiligung von Menschen mit Armutserfahrung / Betroffenen als...

mehr lesen

Arbeitslosigkeit der häufigste Auslöser

Dass Arbeitslosigkeit der häufigste Auslöser für Verschuldung ist, ist der Pressemitteilung Nr. 249 des statistischen Bundesamtes (destatis) vom 29.05.2021 zu entnehmen. Im Jahr 2020 stellte Arbeitslosigkeit für fast jede fünfte überschuldete Person (19,7 %), die eine...

mehr lesen

AWO NRW veröffentlicht Positionspapier

Unter dem Titel „Unsere Handschrift ist soziale Gerechtigkeit! Armutsfalle: Zahlungsschwierigkeiten“ hat die Landesarbeitsgemeinschaft der Arbeiterwohlfahrt NRW ein Positionspapier zur Armutsgefährdung von ver- und überschuldeten Menschen veröffentlicht. Das Papier...

mehr lesen

Bundesregierung veröffentlicht Dritten Teilhabebericht

Mit dem Teilhabebericht geht das Bundesministerium für Arbeit und Soziales der Frage nach, wie Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrer sozialen Teilhabe gefördert oder beeinträchtigt werden. Der Bericht zeigt, wie sich die Teilhabe von Menschen mit und ohne...

mehr lesen

Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher

Der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen (SVRV) (ein Beratungsgremium des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz –BMJV-) beleuchtet in seinem aktuellen Gutachten die Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland. Das Gutachten...

mehr lesen

Aktionswoche Schuldnerberatung 2021

“Der Mensch hinter den Schulden“ heißt der Titel der 22. bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung, die in diesem Jahr vom 07. bis 11. Juni 2021 stattfindet. Die AG SBV fordert dazu auf, den Blick auf die Menschen hinter den Schulden zu richten und lädt alle Akteure...

mehr lesen

Deutlich mehr Kinder bekommen Kinderzuschlag

Der Antwort des Deutschen Bundestages auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE ist zu entnehmen, dass im Laufe des Jahres 2020 die Anzahl der Kinder, die Kinderzuschlag erhielten, deutlich angestiegen ist. Die Zahlen sind einer Tabelle aufgeschlüsselt nach...

mehr lesen

Armutssensible Sprache

Präventionsketten bündeln eine Vielzahl von Unterstützungs- und Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien. Alle Kinder und Jugendlichen werden in den Blick genommen und sollen bedarfsgerecht und frühzeitig unterstützen werden. Ziel ist es, ihre Teilhabe...

mehr lesen

Insolvenz-Statistik Bund 2020

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) haben die deutschen Amtsgerichte im Jahr 2020 15 841 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren 15,5 % weniger als 2019. Die Zahl der beantragten Unternehmensinsolvenzen sank damit auf den niedrigsten Stand seit Einführung der...

mehr lesen

Datenreport 2021 – Überschuldung und Privatinsolvenz

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat den Datenreport 2021 veröffentlicht. Der Datenreport erhebt als Sozialbericht den Anspruch, ein Gesamtbild der Lebensverhältnisse in Deutschland zu zeichnen. Er beschäftigt sich in einem Kapitel (6.1.7) auch mit dem Thema...

mehr lesen

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Am 13.04.2021 hat das Bundeskabinett die 2. Änderungsverordnung [PDF, 171KB] beschlossen. „Für alle Betriebe, Einrichtungen und Verwaltungen in Deutschland, deren Beschäftigte nicht im Homeoffice arbeiten, wird (…) die Pflicht eingeführt, jeder und jedem ihrer...

mehr lesen

Bundeseinheitliche Notbremse bei hohen Infektionszahlen

Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt eine Inzidenz von 100, sollen dort künftig bundeseinheitlich festgelegte, zusätzliche Maßnahmen das Infektionsgeschehen bremsen. Diese Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes (u. a. neuer § 28b) soll bis gegen Ende...

mehr lesen

Coronakrise: Von der Selbständigkeit in die Insolvenz

Durch die Coronakrise steht vielen Geschäften das Wasser bis zum Hals. Bei den Schuldnerberatungen herrscht mittlerweile Hochkonjunktur. Auch eine Dortmunderin ging mit ihrem Krankenfahrdienst insolvent. Ein Video im Ersten in der Reihe „Live nach neun“ (bis...

mehr lesen

Corona-Arbeitsschutzverordnung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat Informationen und Antworten auf die häufigsten Fragen zur neuen Corona Arbeitsschutz-Verordnung übersichtlich zusammengestellt: BMAS Corona-Arbeitsschutzverordnung FAQ Startseite  | ...

mehr lesen

Sozialbericht NRW 2020

Der „Sozialbericht NRW 2020 – 5. Armuts- und Reichtumsbericht“ ist als Landtagsdrucksache 17/4608 veröffentlicht. Neben Analysen zur Einkommens- und Vermögensverteilung beleuchtet der Bericht verschiedene Lebenslagendimensionen wie Bildung, Gesundheit und...

mehr lesen

Inkassounternehmen droht laut Medienberichten mit Hausbesuch

Der Nachrichtensender ntv berichtet im ntv ratgeber vom 07.01.2021 von drohenden Hausbesuchen durch Inkassounternehmen. Der Deutsche Inkasso Dienst DID kündigt auch in der Corona-Pandemie Schuldnern Hausbesuche an, wie die Verbraucherzentrale Hamburg berichte....

mehr lesen

Durchleuchtung von Finanzdaten durch Auskunfteien

Auch die Bundesregierung befasst sich mit dem Durchleuchten von Finanzdaten durch Auskunfteien. In einer Kleinen Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wurden unter Anderem Fragen zur Kenntnis der Bundesregierung über die Kooperation von SCHUFA und Telefonica/O2...

mehr lesen

Schufa will Konten scannen

Ende 2020 berichteten diverse Medien, dass die Schufa künftig offenbar auch Kontoauszüge in ihre Bonitätsberechnung miteinbeziehen möchte. Das neue Produkt „CheckNow“ soll Menschen mit schlechten Bewertungen die Möglichkeit geben, diese zu verbessern. Eine Recherche...

mehr lesen

Hartz IV-Reformkonzepte

SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben je eigene Konzepte zur Reform der Hartz IV genannten Regelungen im SGB II vorgelegt. Während zumindest Teile der Vorschläge der SPD (aus dem Ministerium von Hubertus Heil) in dieser Legislaturperiode auch zur Bekämpfung der...

mehr lesen

Corona verstärkt die Ungleichheit

Der Abstand zwischen hohen und niedrigen Einkommen in Deutschland werde durch die CoronaPandemie weiterwachsen. Corona verstärke daher die Ungleichheit, so die Einschätzung der HansBöckler-Stiftung (anderer Ansicht ist das IAB). Auch Haushalte im unteren Bereich der...

mehr lesen

Zahl der Insolvenzverfahren in NRW

Die Zahl der Insolvenzen in NRW waren laut IT.NRW in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 mit 14 806 um 24,6 Prozent niedriger als im entsprechenden Zeitraum des Jahres 2019 (damals: 19 646 Fälle). Zu dem Rückgang der Insolvenzzahlen im dritten Quartal 2020 - 58,0...

mehr lesen

Insolvenzverfahren in Deutschland signifikant gesunken

In einer Pressemeldung veröffentlicht Creditreform aktuelle Zahlen der Insolvenzverfahren in Deutschland: Im Jahr 2020 nahm die Zahl der Unternehmensinsolvenzen deutlich um 13,4 Prozent auf 16.300 Fälle (2019: 18.830) ab. Das ist der niedrigste Stand seit der...

mehr lesen

Restschuldversicherungen im Test

Stiftung Warentest hat die von Banken vertriebenen Restschuldversicherungen getestet. Fazit des Tests: Der Schutz sei für Kreditkund*innen „oft überflüssig und obendrein teuer“. Relativ schlecht schnitten insbesondere die Versicherung von Arbeitslosigkeit ab. 17 von...

mehr lesen

Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit“

Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 ist ein überarbeiteter, entbürokratisierter und erweiterter Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit“ in Kraft getreten. Neben der Teilnahme an der gemeinsamen Mittagsverpflegung können auch Ausgaben für die Teilnahme an einer...

mehr lesen

Weniger Menschen ohne Krankenversicherungsschutz

Die Zahl der Menschen in Deutschland ohne Krankenversicherung ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Das geht aus der Antwort 19/23639 der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Demnach wurden 2007 noch 196.000 Menschen ohne...

mehr lesen

Corona wird zum Schuldenproblem für Verbraucher

Der Spiegel widmete sich in seiner September Ausgabe dem Thema: „Corona wird zum Schuldenproblem für Verbraucher“. Maike Cohrs, Schuldner-und Insolvenzberaterin Diakonisches Werk Köln und Region, stand als Interviewpartnerin Rede und Antwort für einen Beitrag in der...

mehr lesen

Bundesministerium für Gesundheit startet Gesundheitsportal

Zum 01.09.2020 ist das digitale Gesundheitsportal gestartet. Im Zentrum stehen Informationen zu fast 200 Krankheitsbildern mit deren Symptomen, Ursachen und Therapiemöglichkeiten. Das Portal informiert dazu über Aspekte eines gesunden Lebens (zum Beispiel...

mehr lesen

Petition „Für die Würde unserer Städte“

Die Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege NRW gehört zu den Erstunterzeichnern der Petition „Für die Würde unserer Städte“. Das breite Aktionsbündnis richtet sich an die Landespolitik. Im Kern fordert das Aktionsbündnis handlungsfähige Kommunen und...

mehr lesen

Kinderarmut in Deutschland

Seit Jahren ist Kinderarmut eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland. Eine neue Analyse der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass es im bundesweiten Durchschnitt keine grundlegende Verbesserung gab. Die Corona-Krise droht das Problem der...

mehr lesen

Aufstockung der Corona-Prämie aus Landesmitteln in NRW

Das nordrhein-westfälische Kabinett hat am 26. Mai 2020 beschlossen, von der in § 150a Absatz 9 des Elften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XI) vorgesehenen Möglichkeit Gebrauch zu machen, die Corona-Prämie für Beschäftigte, Auszubildende und Freiwillige im freiwilligen...

mehr lesen

NRW- Inklusionsscheck ist da

Für die Ausrichtung einer inklusiven Veranstaltung unter Corona-Bedingungen, barrierefreie Umgestaltung der Internetseite, Beauftragung von Dolmetschung in Gebärdensprache - der Inklusionsscheck Nordrhein-Westfalen macht's möglich! 2.000 Euro pro Scheck können...

mehr lesen

NRW bekämpft Energiearmut VZ zieht Zwischenfazit

Im Juni veröffentlicht die Verbraucherzentrale NRW eine Kurzanalyse zu Ursachen und Hintergründen. Insgesamt 5400 Fälle wurden ausgewertet. Das Ergebnis zeigt, 713 Euro beträgt der Zahlungsrückstand von Grundversorgungskunden mit Energieschulden im Durchschnitt. Im...

mehr lesen

2018 wurden mehr als 300.000 Haushalten der Strom gesperrt.

Jedes Jahr sperren die Energieversorgungsunternehmen mehreren hunderttausend Haushalten den Strom. Die Folgen für die Betroffenen sind oft weitreichend. Bei der Sperrpraxis liegt vieles im Argen, erläutert Stephanie Kosbab, Leiterin Projekt „Energiearmut“ bei der...

mehr lesen

Anrechnungsfreiheit von Corona-Bonus-Zahlungen

Die ALG II-Verordnung ist rückwirkend zum 1. März 2020 geändert worden und bestimmt, dass Corona-Boni für Arbeitnehmer*innen, die aufstockende Hartz-IV-Leistungen beziehen, bis 1.500 € anrechnungsfrei bleiben. Außerdem ist Einkommen von Schüler*innen bis 2.400 €...

mehr lesen

Häusliche Gewalt: Risikofaktor Finanzielle Nöte

Die Maßnahmen in der Covid-19- Pandemie schränken das alltägliche Leben vielfach ein. Das eigene Zuhause ist in der Krise nicht immer ein sicherer Ort, denn Kontaktbeschränkungen und Existenzängste belasten Familien und Partnerschaften, sodass Konflikte und häusliche...

mehr lesen

ZDF- Doku: Die Inkasso Falle – Geldeintreibern auf der Spur

Schulden sind ein Milliardengeschäft für Inkasso-Unternehmen. Seit Jahren beklagen Schuldnerberater*innen und Verbraucherschützer, dass viele Inkasso-Unternehmen unseriös arbeiten. Die Dokumentation blättert, mit kritischem Blick, die Thematik mit vielen Facetten auf....

mehr lesen

Wo bleibt der Pflegebonus?

Sie sind die Helden der Gegenwart und werden reichlich gelobt - doch was ist eigentlich mit den versprochenen Bonus-Zahlungen für die Pflegekräfte? Die Wohlfahrtsverbände fordern, dass die Prämie solidarisch finanziert und zeitnah ausgeschüttet wird. Wo bleibt der...

mehr lesen

Unterstützung und Hilfen für Kinder und deren Familien

Ganz im Zeichen der diesjährigen Aktionswoche „Chancenlose Kinder? Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung! vom 25.-29.05.2020 hat das BMFSFJ ein Hilfspaket für die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Epidemie auf Familien geschnürt. Elterngeld: Das Elterngeld...

mehr lesen

Energiesperren

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG führt derzeit keine neuen Strom- und Gassperren durch und ist dabei, alle Strom- und Gassperren, die in den letzten Wochen vorgenommen wurden, aufzuheben. Die Gebühren für die Entsperrung trägt der Energieversorger. EnBW Corona...

mehr lesen

Pflege-Prämie und andere Bonuszahlungen an Beschäftigte

Viele Arbeitnehmer*innen kümmern sich täglich darum, die Menschen in Deutschland zu versorgen. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie machen sie das unter erschwerten Bedingungen. Zahlreiche Arbeitgeber*innen haben deshalb angekündigt, ihren Beschäftigten einen Bonus...

mehr lesen

Tacheles startet Kampagne: Schulcomputer sofort!

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird der Schulunterricht vorerst für viele Schüler digital fortgesetzt. Viele einkommensschwache Haushalte sind indes nicht mit Computern oder Laptops ausgestattet. Dementsprechend können die Kinder solcher Haushalte dem digitalen...

mehr lesen

Zum Jahresauftakt: Der Blick in den Spiegel

In der zweiten Jahreshälfte 2019 hatte das Redaktionsteam eine Nutzer*innenbefragung vorgenommen und wir möchten den Jahresbeginn nutzen, um einige wesentliche Ergebnisse zu präsentieren. An der Umfrage haben über 230 Personen teilgenommen. Wir vom Redaktionsteam...

mehr lesen

Wohnungslosenstatistik kommt

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales des Bundestages hat mit großer Mehrheit der Einführung einer bundesweiten Wohnungslosen-Statistik zugestimmt. Einem entsprechenden Gesetzentwurf (19/15651) der Bundesregierung in geänderter Fassung stimmten neben den...

mehr lesen

Kein Verbot von Stromsperren

Stromsperren wegen Zahlungsrückständen sollten mit Hilfe weiterer Gesetze und Verfahrensstandards möglichst vermieden werden, aber als allerletztes Mittel weiterhin zulässig sein: Darin waren sich die Sachverständigen einig bei einer Anhörung des Ausschusses für...

mehr lesen

Fürs Büro: Interreligiöser Kalender 2020

  Wer mehr über die Feste und Feiertage der größeren in NRW vertretenen Religionen wissen möchte, wird in dem Interreligiösen Kalender des Integrationsministeriums NRW fündig. Neben den Feiertagen von Christen, Juden, Muslimen, Aleviten, Bahhái, Buddhisten,...

mehr lesen

Studie zu Stromsperren in Deutschland der Verbraucherzentrale

Rund 300.000 Haushalten wurde im Jahr 2018 der Strom abgestellt – mit fatalen Folgen für die Betroffenen. Eine aktuelle Untersuchung des Marktwächter Energie der Verbraucherzentrale zeigt: Die Ursachen sind vielfältig und komplex. Um die Sperren abzuwenden und die...

mehr lesen

Kosten für Basiskonten besonders hoch

Das Basiskonto verschafft Bedürftigen wie Wohnungslosen, Geflüchteten und Überschuldeten einen Zugang zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Leider scheint das Basiskonto aber ein besonders teures Konto zu sein. Stiftung Warentest hat die Kosten untersucht und kritisiert,...

mehr lesen

VAMV ruft zur Protestaktion auf

Die Sozial- und Familienleistungen sind schlecht aufeinander abgestimmt, so der Verband der Alleinerziehenden (VAMV). Denn viele Alleinerziehende erlebten zum 01.07.2019 eine böse Überraschung: Der Unterhaltsvorschuss wird wegen der Erhöhung des Kindergeldes gekürzt....

mehr lesen

SchuldnerAtlas Deutschland 2019

Laut SchuldnerAtlas 2019 von Creditreform sind weiterhin über 6,9 Millionen Privatpersonen in Deutschland überschuldet. Die Überschuldungsquote, also der Anteil überschuldeter Personen im Verhältnis zu allen Erwachsenen in Deutschland, beträgt danach zum Stichtag 1....

mehr lesen

Arbeitslose fördern statt ins Existenzminimum eingreifen

In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Arbeiterwohlfahrt, die Diakonie Deutschland und der Paritätische Wohlfahrtsverband gemeinsam mit weiteren Partnern, Verbänden und Organisationen, die bestehenden Sanktionsregelungen im Hartz-IV-System aufzuheben und ein...

mehr lesen

Weniger Menschen ohne Krankenversicherungsschutz

Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen ohne Krankenversicherungsschutz sei in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke. Laut Mikrozensus 2015 liege die Zahl der...

mehr lesen

VAMV ruft zur Protestaktion auf

Die Sozial- und Familienleistungen sind schlecht aufeinander abgestimmt, so der Verband der Alleinerziehenden (VAMV). Denn viele Alleinerziehende erleben zum 01.07.2019 eine böse Überraschung. Der Unterhaltsvorschuss wird wegen der Erhöhung des Kindergeldes gekürzt!...

mehr lesen

Merkblatt zum neuen Kinderzuschlag

Die Änderungen beim Kinderzuschlag sind in einem neuen Merkblatt der Bundesagentur (BA) mit Beispielen erläutert. Das Merkblatt sowie weitere Informationen und Antragsunterlagen finden sich auf der Seite der BA. [button...

mehr lesen

Ab dem 01.07.2019 steigt das Kindergeld

Seit dem 01.07.2019 gibt es monatlich für jedes Kind mehr Kindergeld. Für das erste und zweite Kind sind das dann jeweils 204 Euro statt bisher 194 Euro. Für das dritte 210 Euro (vormals 200 Euro) und für jedes weitere Kind 235 Euro (vorher 225 Euro).  ...

mehr lesen

Starke-Familien-Gesetz tritt ab Juli stufenweise in Kraft

Der Bund investiert jährlich 1 Milliarde Euro (2019 – 2021) in die Neugestaltung des Kinderzuschlags und 220 Mio. Euro in den Ausbau des Bildungs- und Teilhabepakets. Das Ziel des Gesetzes ist, Familien mit kleinen und mittleren Einkommen wirksamer vor...

mehr lesen

100 Jahre AWO

Der AWO Bundesverband feiert sein 100-Jähriges Bestehen vom 30.08. – 01.09.2019 in der Dortmunder City. Geboten werden ein reichhaltiges Bühnenprogramm, Musik, Kleinkunst und Aktionen und Infostände. U.a. stellt sich die Schuldner- und Insolvenzberatung...

mehr lesen

Vergleich der regionalen Armutsquoten

Nach Berechnungen des Paritätischen beträgt die gemeinsame Armutsquote von Bayern und Baden-Württemberg 12,1 %, während es in Mittel- und Norddeutschland 17,3 % sind. In NRW betrage die Armutsquote 18,7 %. „Manche Regionen wie das Ruhrgebiet befinden sich seit Jahren...

mehr lesen

DIW Wochenbericht 14/2019: Der Niedriglohnsektor in Deutschland

Im Jahr 2017 gab es über neun Millionen Beschäftigungsverhältnisse mit einem Lohn unterhalb der Niedriglohnschwelle, was einem Anteil von rund einem Viertel aller Beschäftigungsverhältnisse entspricht. Frauen, junge Erwachsene und Ostdeutsche erhalten besonders häufig...

mehr lesen

Ausmaß und Auswirkung von Energiearmut

Im Jahr 2017 gab es bundesweit 343.865 Stromsperren, in NRW allein 98.177. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hervor. Der Preis für eine Kilowattstunde Strom ist danach zwischen 2008 und 2018 um...

mehr lesen

Fachtag „Unabhängige Beratung für Ewerbslose in NRW

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW veranstaltet am 17.06.2019 in der Jugendherberge Köln-Deutz einen großen Fachtag mit dem Titel "Unabhängige Beratung für Erwerbslose in NRW – Was Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen leisten" für...

mehr lesen

Weiterer Rückgang der Verbraucherinsolvenzverfahren

Das Bundesamt für Statistik hat für das vergangene Jahr 67.597 neue Verbraucherinsolvenzverfahren in Deutschland gemeldet. Dies bedeutet einen Rückgang von 6,0 % im Vergleich zum Jahr 2017. Die Gesamtzahl beantragter Restschuldbefreiungen für 2018 (also inklusive der...

mehr lesen

Die Story im Ersten: Milliardengeschäft Inkasso

Im Rahmen des Formats “Die Story im Ersten” hat eine Dokumentation die mitunter dubiosen Machenschaften von Inkassounternehmen unter die Lupe genommen. Dabei stellt die Dokumentation sehr deutlich heraus, nicht jede Forderung ist rechtens und sowohl Inkassofirmen als...

mehr lesen

Hartz IV Sanktionen: Musterüberprüfungsantrag

Am 15. Januar haben vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe die Verhandlungen über Hartz-IV-Sanktionen begonnen. Zirka eine Million Sanktionen werden jährlich verhängt. Ein Urteil wird voraussichtlich erst in einigen Monaten gefällt. Allerdings könnten in...

mehr lesen

Saarland: Notfallfonds gegen Stromsperren geplant

Der saarländische Verbraucherschutzminister Reinhold Jost und die saarländische Sozialministerin Monika Bachmann befürworten die Einrichtung eines Notfallfonds im Saarland zur Abwendung von Stromsperren in Ausnahmesituationen. Es soll eine Arbeitsgruppe eingerichtet...

mehr lesen

Gefahrenpotential der Reichsbürger-Szene

Die Schuldnerberatung setzt sich verstärkt mit der Frage auseinander, wie sie mit rechtsextremistisch eingestellten Ratsuchenden umgehen soll. Dabei kann es sich auch um Angehörige der sogenannten „Reichsbürger und Selbstverwalter“ handeln. Erkenntnisse zu dieser...

mehr lesen

Fast eine halbe Million Basiskonten

Laut Auskunft der Bundesregierung existierten zum Stichtag 30.06. 2018 knapp 497 000 Basiskonten in Deutschland. Über die Gesamtzahl der Kündigungen von Basiskonten lägen keine Informationen vor. [button link="http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/076/1907612.pdf"...

mehr lesen

Leitfaden zum Arbeitslosengeld II in einer Neuauflage

Der Rechtsratgeber zum SGB II ist in einer Neuauflage erschienen. Der Ratgeber des Arbeitslosenprojektes TuWas kostet 25,00 € und kann beim Fachhochschulverlag bestellt werden. [button link="https://www.fhverlag.de/produkt/leitfaden-zum-arbeitslosengeld-ii/"...

mehr lesen

SPD will Schuldnerberatung verbessern

Die NRW-SPD lud im Januar 2019 fachkundige Personen aus der Schuldnerberatung zu einem Werkstattgespräch zum Thema: ‚Hilfen aus der Schuldenfalle‘ ein. Es wurden Ursachen der und Maßnahmen gegen Überschuldung erläutert und über neue Wege der Organisation der...

mehr lesen

„Starke-Familien-Gesetz“

Die Bundesregierung hat den Entwurf des Starke-Familien-Gesetzes beschlossen. Der Kinderzuschlag wird neu gestaltet: Der Zuschlag wird erhöht und der Zugang erleichtert. Zugleich werden die Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche verbessert. Die...

mehr lesen

Neues Serviceangebot: ElterngeldDigital

Das Elterngeld wird digital. Das Bundesfamilienministerium startete gemeinsam mit den Bundesländern Berlin und Sachsen die „Pilotphase mit Antragsassistenten“. Weitere Länder folgen im Laufe des Jahres. Der papierlose Antrag ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur...

mehr lesen

Schulden beim Jobcenter

Die Jobcenter gewährten Hartz-IV-Empfänger*innen 2017 Darlehen in Höhe von insgesamt 73 Mio. Euro für Ausgaben in Notsituationen. Damit sank das Volumen der Darlehen. Außerdem verschuldeten sich erneut weniger Menschen, das aber mit immer höheren Beträgen.[button...

mehr lesen

Armutsbericht 2018 des Paritätischen Gesamtverbandes

Ein Drittel der erwachsenen Armen in Deutschland ist erwerbstätig, jede*r vierte arme Erwachsene ist in Rente oder Pension und nur ein Fünftel ist arbeitslos. Dies sind einige der „vielen brisanten Befunde“ des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen...

mehr lesen

Mietpreisbremse beschlossen

Die Regelungen der Mietpreisbremse werden laut Bundesregierung mit dem nun vom Bundestag beschlossenen Mietrechtsanpassungsgesetz ab Januar 2019 „transparenter und wirksamer“. Vermieter müssten Mieter*innen künftig vor Abschluss des Mietvertrages unaufgefordert und...

mehr lesen

Verbraucherschützer beklagen untergeschobene Stromverträge

Ein Wechsel des Strom- oder Gasversorgers passiert manchmal derart, dass auch derjenige plötzlich einen neuen Anbieter hat, der eigentlich bei seinem alten bleiben wollte. Das prangert der Verbraucherzentrale Bundesverband und dessen für Energiefragen zuständiges...

mehr lesen

Armutsbericht 2018 des Paritätischen Gesamtverbandes

Ein Drittel der erwachsenen Armen in Deutschland ist erwerbstätig, jede*r vierte arme Erwachsene ist in Rente oder Pension und nur ein Fünftel ist arbeitslos. Dies sind einige der „vielen brisanten Befunde“ des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen...

mehr lesen

Anzahl der Stromsperren im Jahr 2017 gestiegen

Im vergangenen Jahr seien laut Bundesnetzagentur rd. 344.000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt worden. Das wären rd. 16.000 Stromsperren (laut Spiegel: 14.000) mehr als 2016. Die meisten Sperren habe es mit rund 98.000 in NRW gegeben.[button...

mehr lesen

470.000 Menschen seit 2005 dauerhaft in Hartz IV

Mehr als jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger ist seit der Arbeitsmarktreform 2005 dauerhaft auf die Grundsicherung für Arbeitssuchende angewiesen. Rund 470.000 von 4,25 Millionen erwerbsfähigen Leistungsbeziehern bekamen bis Ende 2017 ununterbrochen Geld von den...

mehr lesen

Jeder Fünfte gibt bei Riester auf

Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion mitgeteilt, dass der Anteil der ruhend gestellten Riester-Verträge aktuell auf gut ein Fünftel geschätzt wird. Wie aus der Antwort weiter hervorgeht, gab es am Ende des ersten Quartals...

mehr lesen

Ausbildungsförderung in Bezug auf SGB II, BAföG, WoGG

Rechtsanwalt Joachim Schaller aus Hamburg hat sein Skript zur Ausbildungsförderung aktualisiert. Er geht auf die Problematik des zunächst geltenden Leistungsausschlusses aller Auszubildenden aus dem SGB II ein und nennt dann die Vielzahl der Rückausnahmen, wo diese...

mehr lesen

Mehr Durchblick bei den Kosten für Girokonten

Ab 31.10.2018 sind die Banken verpflichtet, ihren Kund*innen kostenfrei eine jährliche Übersicht über sämtliche Kosten des Girokontos zu geben. Zudem müssen die Kreditinstitute bereits vor Vertragsabschluss in standardisierter Weise über die anfallenden Kosten...

mehr lesen

Hartz-IV-Sanktionen „völlig unverhältnismäßig“

Als „völlig unverhältnismäßig“ kritisiert der Diözesan-Caritasverband die hohe Zahl der Sanktionen der Jobcenter gegen Hartz-IV-Bezieher wegen geringfügiger Verstöße. Anlass ist die Veröffentlichung des aktuellen Arbeitslosenreports der Freien Wohlfahrtspflege in NRW....

mehr lesen

ZDF-WISO: Abzocke mit Kettenkrediten

Die LAG Schuldnerberatung Hamburg weist auf einen Bericht im ZDF Magazin WISO über „Abzocke mit Kettenkrediten“ hin: Wenn man einen Verbraucherkredit nicht im Rahmen der Laufzeit abbezahlen kann, oder gar einen weiteren benötigt, kommt es zum...

mehr lesen

Wohnungslosigkeit in NRW: Ursachen und Maßnahmen

25.045 wohnungslose Menschen, die durch kommunale und freie Träger untergebracht und betreut werden, weist die Statistik für das Jahr 2016 in NRW aus. Neben „zunehmender Anspannung der Wohnungsmärkte“ sind laut Landesregierung NRW die Hauptursachen für...

mehr lesen

Verbraucherfreundliches Urteil gegen Kreditvermittler

Im Rechtsstreit um irreführende Werbung mit „Schufa“-freien Sofortkrediten hat die Verbraucherzentrale Bundesverband ein Urteil im Sinne der Verbraucher*innen gegen die Praxis des Anbieters GlobalPayments erstritten. Der Kreditvermittler muss nun unter anderem bei der...

mehr lesen

Viele Banken führen Mindestbetrag beim Geldabheben ein

Besonders für weniger Vermögende sind Mindestbeträge ein Problem. Bislang war es auch möglich, einzelne Fünf- oder Zehn-Euro-Scheine zu ziehen, nun geht oft unter 50 Euro nichts mehr. Für Bezieher von Grundsicherung, AlG II, aber auch für Schüler, Azubis und...

mehr lesen

Arbeitslosigkeit ist der Hauptauslöser von Überschuldung

Arbeitslosigkeit war der mit Abstand wichtigste Hauptauslöser für Überschuldung. Darauf hat das statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung am 06.06.18 hingewiesen. In 15% der Fälle führten gesundheitliche Probleme und in 13% der Fälle Trennung, Scheidung zur...

mehr lesen

Rückgang von Verbraucherinsolvenzverfahren

Das Statistische Bundesamt meldet 71.896 neue Verbraucherinsolvenzverfahren für 2017. Dies bedeutet einen Rückgang von 6,9%. 2016 waren es noch 77.238. In nur 2,4% der eröffneten Verbraucherinsolvenzverfahren (1.680 Verfahren von 69.960) kam es 2017 zur Annahme eines...

mehr lesen

Es gibt zu wenig Schuldnerberater in NRW

Der Rückgang der Verbraucherinsolvenzverfahren bedeutet allerdings zumindest für Nordrhein-Westfalen keinerlei Entlastung bei den Schuldnerberatungsstellen. Bei mehr als 1,7 Millionen überschuldeten Menschen in NRW kommen auf einen Schuldnerberater, eine...

mehr lesen

O-Ton Arbeitsmarkt richtet den Blick auf die Leiharbeit

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für den Jahresdurchschnitt 2017 bei den Meldungen für offene Stelle 32 % in der Leiharbeitsbranche registriert. Sehr unterschiedlich ist dabei die regionale Verteilung. In manchen Gegenden ist nahezu jedes zweite Stellenangebot...

mehr lesen

Positionspapier zum Recht auf Schuldnerberatung

Die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV) hat eine Positionierung zu einem Recht auf Schuldnerberatung vielfach diskutiert. Sie hat nun das Positionspapier „Recht auf Schuldnerberatung“ überarbeitet und verabschiedet. Sie fordert die Einführung...

mehr lesen

Deutsches Kinderhilfswerk fordert Strategie zur Kinderarmut

Ein ressortübergreifender Plan zwischen Bund, Ländern und Kommunen ist laut Kinderhilfswerk nötig, um Kinder und Familien materiell ausreichend abzusichern und Chancengleichheit zu ermöglichen. Einzelne Maßnahmen, wie etwa eine Erhöhung des Kindergeldes sind nach...

mehr lesen

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vom 07.02.2018

Die folgenden Vorhaben mit Bezügen zum Arbeitsfeld der Schuldnerberatung finden sich im Koalitionsvertrag: Altersvorsorgepflicht für alle Selbstständigen einführen; Missbrauch des Abmahnrechts verhindern; Aufsicht über die Inkassounternehmen verstärken und die...

mehr lesen

Stigmatisierung an der Supermarkt-Kasse

Erwerbslose, die über kein eigenes Konto verfügen, sollen künftig ihre Sozialleistungen an der Supermarkt-Kasse erhalten. Die über 300 Bargeld-Automaten in Jobcentern werden aus Kostengründen abgeschafft. Die Pläne der Bundesagentur sehen vor, dass...

mehr lesen

Bundesagentur treibt die Schuldner in die Insolvenz

Schulden sind ein bedeutendes Vermittlungshemmnis bei der Arbeitssuche. Deshalb finanzieren viele Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit (BA) für die betroffenen Menschen eine Schuldnerberatung. Als Gläubiger aber verhält sich das Jobcenter ganz anders. Die...

mehr lesen

ZDF WISO-Tipp: „Raus aus der Schuldenfalle“

Das Verbrauchermagazin WISO macht in einem kleinen Beitrag vom 06.11.2017 auf das Thema Jugendverschuldung und die Möglichkeiten der Schuldnerberatung aufmerksam. Gedreht wurde der Beitrag beim Arbeitskreis für Jugendhilfe e. V. in Hamm. Auf der Homepage des ZDF sind...

mehr lesen

ZEW und Caritas zu Ursachen von Stromsperren

Wenn der Strom gesperrt ist, hat das große Auswirkungen für die betroffenen Haushalte. Die Bundesnetzagentur berichtet für 2016 von 328.000 durchgeführten und über sechs Mio. angedrohten Stromsperren. Der Deutsche Caritasverband hat gemeinsam mit dem Zentrum für...

mehr lesen

Destatis meldet Rückgang der Verbraucherinsolvenzen in 2017

Von Januar bis September 2017 meldeten die Amtsgerichte 53.977 Verbraucherinsolvenzen, das sind 7,9 % weniger als in den ersten neun Monaten 2016. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern - darin enthalten: 15.067 Verfahren ehemals Selbständiger -...

mehr lesen

Altersarmut in NRW

267.000 Menschen haben im Jahr 2016 in Nordrhein-Westfalen Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bezogen. Davon waren rund 146.000 im Rentenalter und rund 89.000 Frauen. Diese Zahlen nennt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine...

mehr lesen

Wahlhilfen der Wohlfahrtsverbände zur Bundestagswahl

Die Wohlfahrtsverbände haben zur Bundestagswahl konkrete sozialpolitische Forderungen an die zukünftige Bundesregierung gestellt. Die Positionen der Verbände können zum Wahlcheck der sozialpolitischen Aussagen der Parteien zur Bundestagswahl genutzt werden. [button...

mehr lesen

Versicherte haben Milliardenschulden bei den Krankenkassen

Die Beitragsschulden bei den gesetzlichen Krankenkassen sollen laut einer Meldung des MDR mehr als sieben Milliarden Euro betragen. Der größte Teil davon (fünf Milliarden) entfalle auf die Selbstständigen. Grund sei ein Systemfehler, der dazu führte, dass das...

mehr lesen

In Österreich wird Reform des Privatkonkurses beschlossen

Die Novelle der Privatinsolvenz in Österreich wurde am 28. Juni im Nationalrat beschlossen und tritt am 1. November 2017 in Kraft. Die wesentlichen Neuerungen: Es gibt keine Mindestquote mehr für die Schuldenregulierung und die Verfahrensdauer im Abschöpfungsverfahren...

mehr lesen

AK InkassoWatch bittet um Mitwirkung

Im Herbst 2015 hat sich eine überregionale Gruppe von Fachleuten aus Wissenschaft, Verbraucherschutz und Praktiker*innen der Schuldnerberatung zum „AK InkassoWatch“ zusammengefunden. Dieser setzt sich seitdem kritisch und verbandsunabhängig mit den...

mehr lesen

AWO Kreisverband Wuppertal e.V. sucht Schuldnerberater/in

Tätigkeitsfelder: Beratungstätigkeit in der Schuldner- und Insolvenzberatung Erwartet werden: abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit, Erfahrungen in der Schuldner- und Insolvenzberatung, Identifikation mit den Werten und Zielen der AWO, gute EDV-Kenntnisse....

mehr lesen

BAG SB-Ratgeber „Schulden erfolgreich bewältigen“

Im BECK- Verlag ist der Ratgeber "Schulden erfolgreich bewältigen - Von der Pfändung bis zur Privatinsolvenz" der BAG SB e.V. erschienen. Der Ratgeber richtet sich an Betroffene und erklärt verständlich die Möglichkeiten sich von Schulden zu befreien. Der Ratgeber...

mehr lesen

Infogramm Armut im Sozialraum

Die Fachstelle für sozialraumorientierte Armutsbekämpfung (FSA) hat eine Broschüre zum Schwerpunkt Armut veröffentlicht. Die Publikation bietet einen guten Überblick zu den Diskussionen um Ursachen, Ausmaß und Strategien zur Bekämpfung von Armut. [button...

mehr lesen

Infogramm Armut im Sozialraum

Die Fachstelle für sozialraumorientierte Armutsbekämpfung (FSA) hat eine Broschüre zum Schwerpunkt Armut veröffentlicht. Die Publikation bietet einen guten Überblick zu den Diskussionen um Ursachen, Ausmaß und Strategien zur Bekämpfung von Armut. [button...

mehr lesen

Gericht untersagt Beratung

Laut Zeitungsartikel in der WAZ vom 18.05.2017 hat die Verbraucherzentrale NRW gegen die Essener aBece-Schuldnerberatung einen Teilerfolg vor Gericht erstritten. Nach einem Urteil des Landgerichtes Dortmund darf die Beratungsstelle keine Insolvenzberatung mehr...

mehr lesen

Wechsel im Redaktionsteam zum 01.05.2017

Wolfgang Huber von der Schuldnerhilfe Essen gGmbH hat seine Tätigkeit bei der Schuldnerhilfe zum 30.04.2017 beendet und scheidet damit auch aus dem Redaktionsteam aus. Die Fachberater*innen bedanken sich für seine Initiative bei der Entwicklung des Infodienstes und...

mehr lesen

Ein Jahr Online-Streitbeilegung – Plattform(OS)

Bereits im ersten Jahr wurden mehr als 24.000 Beschwerden von Verbrauchern bei der Plattform eingereicht. Davon bezogen sich rund 1/3 auf grenzüberschreitende Kaufgeschäfte. Die Plattform soll im Rahmen der EU die Möglichkeit für Online-Käufer schaffen, online...

mehr lesen

Armutsanalyse der AWO „Selber schuld?“ veröffentlicht

Das Positionspapier der AWO umfasst eine gesellschaftskritische Analyse der strukturellen und institutionellen Armutsursachen. Die Analyse sensibilisiert für die Themen Armut und Chancengleich-heit auf allen Ebenen. Fazit der Analyse ist, dass soziale Ungleichheit...

mehr lesen

Bericht zur Armutsentwicklung in Deutschland 2017

Die Armut in Deutschland ist auf einen neuen Höchststand von 15,7% angestiegen, so der Befund des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, der dieses Jahr wieder unter Mitwirkung weiterer Verbände und Fachorganisationen erschienen ist. Nach...

mehr lesen

Wettbewerb: „Land der Ideen“

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und der langjährige Förderer Deutsche Bank prämieren 2017 innovative Projekte, die die Bedeutung von Offenheit für Innovation und Fortschritt verdeutlichen und einen aktiven Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands...

mehr lesen

Das Verbraucherportal Wissen Wappnet

Auf dem Portal des Bundesverbraucherministeriums sind viele Ratgeber, Tipps und weiterführende Informationen rund um den wirtschaftlichen Verbraucherschutz zusammengestellt. [button link="http://www.bmjv.de/DE/Verbraucherportal/Verbraucherportal_node.html" type="icon"...

mehr lesen

Verzugszinssatz bleibt unverändert

Der Basiszinssatz nach § 247 BGB wurde von der Bundesbank turnusgemäß festgesetzt und beträgt ab dem 01.01.2017 weiterhin -0,88%. Somit beträgt der Verzugszinssatz für Verbrauchergeschäfte nach § 288 Abs. 1 BGB unverändert 4,12 %. Startseite  |  Info-Center  | ...

mehr lesen

Wahlprüfsteine „Gemeinsam.Sozial.Für NRW“ der LAG FW NRW

Die „Sozialpolitischen Positionen und Forderungen der Freien Wohlfahrtspflege NRW zur Landtagswahl 2017“ sind formuliert. Zur Schuldnerberatung finden sich Passagen im 2. Kapitel unter dem Titel „Integration fördern, Teilhabe stärken“. Die LAG FW fordert für die...

mehr lesen

15.03.2017: Leistungsansprüche nach dem SGB II

Im Mittelpunkt des Seminars stehen spezifische Fragen zu SGB II Leistungen, die sich häufig in der Schuldnerberatungspraxis stellen, z.B. Anspruchsberechnung für aufstockende Leistungen, ver-schiedene Anspruchsgrundlagen innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft,...

mehr lesen

Ergebnisse des Alterssicherungsberichts 2016

Alle vier Jahre stellt die Bundesregierung den Alterssicherungsbericht vor. Demnach beläuft sich das monatliche Brutto-Haushaltseinkommen aus der gesetzlichen Rentenversicherung für Ehepaare auf 2.390 € und für Alleinstehende auf 1.509 €. 57 % der Ehepaare (44 % der...

mehr lesen

Kartellamt will mehr Verbraucherschutz im Netz

Wie finanzen.net am 18.12.2016 berichtete, will das Bundeskartellamt Verbraucher*innen besser gegen Abzocke im Netz schützen. Während bisher jeder für sich klagen muss, könnte man, so vermutet der Leiter der Behörde Andreas Mundt, mit behördlicher Durchsetzung...

mehr lesen

Ab 01.01.2017: Bafin will Verbraucher besser schützen

Wie das Handelsblatt am 29.11. berichtet, will die Bafin dafür sorgen, dass im kommenden Jahr höchstrichterliche Entscheidungen schneller von Banken und Sparkassen umgesetzt werden. Wenn es um unzulässige Gebühren und den Widerruf von Verträgen geht, spielen die...

mehr lesen

Grundsicherung im Alter hat ein weibliches Gesicht

Die Debatte um die gesetzliche Rente bestimmt den Vorwahlkampf, dabei geht es in erster Linie um Altersarmut. Die Zahl der Grundsicherungsempfänger*innen hat einen neuen Rekord erreicht: 682.000 Rentner*innen erhielten im Jahr 2015 zusätzlich zu den Renten und anderen...

mehr lesen

Kurzbeitrag Frontal 21: „In der Schuldenfalle“

Das Magazin Frontal 21 berichtete in einem siebenminütigen Beitrag über die Tricks der Inkassounternehmen. Sehenswert sind die Beispiele der Inkassofalle für säumige Schuldner. Das Verbraucherschutzgesetz sollte den unseriösen Geschäftspraktiken der Inkassofirmen...

mehr lesen

iff legt Überschuldungsreport 2016 vor

Der Bericht beschäftigt sich in einer Studie mit der Situation der von Überschuldung betroffenen Menschen bis Ende des 1. Quartals 2016: Ausgewertet wurden die Daten von 61.723 überschuldeten Haushalten in 21 Schuldnerberatungsstellen. Die Studie analysiert die...

mehr lesen

Kostenfreiheit als Qualitätsmerkmal der Schuldnerberatung?

Matthias Butenob, Leiter der Hamburger Schuldner- und Insolvenzberatung, hat einen kritischen Zwischenruf zum Artikel von Dr. Judith Dick „Qualitätsmerkmal Kostenfreiheit…“ zur Debatte um den kostenlosen Zugang in der Schuldnerberatung veröffentlicht. Darin setzt er...

mehr lesen

Mögliche Änderung zur Inkassovergütung durch Gesetzentwurf

Das „Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie und zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe“ könnte die Vorgaben für Inkassoregelungen verändern. Die Höhe der Rechtsverfolgungskosten werden sich zukünftig möglicherweise an...

mehr lesen

AG SBV erstellt Information zum Basiskonto

Die AG SBV hat ausführliche Informationen zum Basiskonto zusammengestellt, mit denen sie sich an Schuldnerberater*innen und an Fachkräfte anderer sozialer Dienste wendet. Das 21-seitige Papier beschäftigt sich mit wichtigen Fragen rund um das Thema Basiskonto, z. B....

mehr lesen

Projektfinanzierung durch neue Soziallotterie möglich

Mit der Deutschen Postcode Lotterie des niederländischen Unternehmens NOVAMEDIA gibt es seit Oktober 2016 eine neue Fördermöglichkeit für soziale Projekte. Förderbereiche sind u.a.: Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, Menschenrechte,...

mehr lesen

Neue Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2017

Der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder erhöht sich zum 1. Januar 2017. Diese Erhöhung des Mindestunterhalts beruht auf einer Entscheidung des Gesetzgebers in der "Verordnung zur Festlegung des Mindestunterhalts minderjähriger Kinder" gem. § 1612 a Abs. 1 BGB vom...

mehr lesen

Powered by Marktantrieb