Im Rahmen der Schuldner- und Insolvenzberatung kommen oft Schuldner*innen mit laufenden Unterhaltsforderungen und Unterhaltsschulden in die Beratung. Diese haben einen besonderen Stellenwert in der Schuldenregulierung. Die Fortbildung beschäftigt sich mit relevanten Fragen, z.B.: Wie werden Unterhaltsforderungen ermittelt? Welche Unterhaltsforderungen werden tituliert? An Hand von Beispielen wird dargestellt, wie laufender Unterhalt reduziert und unter welchen Voraussetzungen Unterhaltsschulden im Insolvenzverfahren wie normale Schulden behandelt werden.

Ort:
Dobeq, Gneisenaustr. 1, 44147 Dortmund

Kosten:
95,00 €, inkl. Mittagsimbiss

Referent:
Heinz-Werner Herminghaus, Jurist

Ausschreibung und Anmeldung

Powered by Marktantrieb