Die Stärkung von Finanzkompetenz und Verbraucherbildung ist gerade in diesen Zeiten, in denen bei vielen Menschen das verfügbare Einkommen knapper wird, ein wichtiges Thema. Auch erfreuen sich digitale und virtuelle Lern- und Austauschformate immer größerer Beliebtheit. Auf dem Netzwerktreffen wird erstmals das elektronische Schulbuch zur Finanzbildung als digitale Lösung zur Vermittlung von Finanzkompetenz präsentiert. Im Impulsvortrag zu „Fake Shops“ werden Lösungswege aufgezeigt, wie (finanzielle) Fallen im Internet erkannt und vermieden werden können. Außerdem geht es um Fortbildungsangebote für Lehrkräfte sowie MultiplikatorInnen und Lehramtsstudierende. Als weiteres Projekt stellt die Verbraucherzentrale NRW eine Smartphone-Rallye mit dem Titel „Laura und ihre vielen Fragen“ als digitales Instrument zur Stärkung der Finanzkompetenz vor. Nicht zuletzt steht im September auch die Wahl der neuen Sprecher des Netzwerk Finanzkompetenz an.  

Netzwerk Finanzkompetenz NRW

Powered by Marktantrieb